Anne Munka

geboren 1982 in der Oberlausitz, beschĂ€ftigt sich als SĂ€ngerin, KlangkĂŒnstlerin und Textdichterin intensiv mit den Kontaktpunkten von Sprache und Musik. Munka komponiert HörstĂŒcke und Klanginstallationen (z. B. „Onomatonien“, SWR2 2019, FUNDUR, Kunsthaus Ahrenshoop 2018), tourt mit ihren Projekten Die Soziale Gruppe und No Splendor und ist als Lesereihen- und Konzertveranstalterin tĂ€tig.

Veranstaltungen

    / 3/5 € / Galerie fĂŒr Zeitgenössische Kunst

    Vom Geben und Nehmen

    In diesem Jahr geht es in verschiedenen Formaten und Konstellationen um Fragen zum „Geben und Nehmen“: Welche Bündnisse schaffen Zusammenhalt? Welche Unterschiede gilt es anzunehmen, um ein Zusammenleben zu ermöglichen? Und wie spiegelt sich das alles in der Literatur wider? 17:30Uhr / Bibliothek â€Š

    Moderation: Julia Dathe, Lara Hampe
    Mitwirkende: Philipp Böhm, Thorsten KrÀmer, Janna Steenfatt, Shida Bazyar, Dagmara Kraus, Anne Munka, Kinga Tóth