Bertram Reinecke

geboren 1974 in GĂŒstrow, studierte dort Germanistik, Philosophie und Psychologie, anschließend absolvierte er bis 2006 ein Studium am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig (DLL), wo er seither lebt. Er verfasste fĂŒnf LyrikbĂ€nde und einen poetologischen Essayband. Sein Band „Sleutel voor de hoogduitsche Spraakkunst“ (Roughbooks) wurde 2012 auf die Liste der GedichtbĂŒcher des Jahres gewĂ€hlt. DarĂŒber hinaus erschienen Hörkunstarbeiten, Essays, ErzĂ€hlungen, Übersetzungen und Libretti fĂŒr Werke zeitgenössischer Musik. Bertram Reinecke war mehrfach Gastprofessor am DLL und betreibt den Verlag Reinecke & Voß.

Veranstaltungen

    / 7/5 € / Kulturapotheke / Lyrikhotel

    Lyrikhotel Zwei

    Bertram Reinecke (Leipzig) & Ann Cotten (Wien, Berlin) „So könnte die Revolution aussehen“, begeisterte sich „Die Zeit“ am Werk von Ann Cotten. Am zweiten Abend unserer Reihe ist die in den USA geborene, in Wien und Berlin lebende und zweifellos zu den experimentier-freudigsten Autor*innen â€Š

    Mitwirkende: Ann Cotten, Bertram Reinecke