Helga Schubert

geboren 1940 in Berlin, studierte an der Humboldt-UniversitĂ€t Psychologie. Sie arbeitete als Psychotherapeutin und freie Schriftstellerin in der DDR und bereitete als Pressesprecherin des Zentralen Runden Tisches die ersten freien Wahlen mit vor. Nach zahlreichen Buchveröffentlichungen zog sie sich aus der literarischen Öffentlichkeit zurĂŒck, bis sie 2020 mit der Geschichte „Vom Aufstehen“ den Ingeborg-Bachmann-Preis gewann. Ihr gleichnamiger ErzĂ€hlband erschien im FrĂŒhjahr 2021 bei dtv.

Veranstaltungen

    / 7/5€ / Literaturhaus im Haus des Buches

    Helga Schubert „Vom Aufstehen“

    Helga Schubert im Gespräch mit Katrin Schumacher 
 80 Jahre Leben in 29 Erzählungen. Helga Schubert ist ein Kriegskind, ein Flüchtlingskind, ein Kind der deutschen Teilung. Sie erzählt von unbeschwerten Sommern bei der Großmutter in Vorpommern, von der Leerstelle, die ihr im Krieg gefallener â€Š

    Moderation: Katrin Schumacher
    Mitwirkende: Helga Schubert