Jana Simon

geboren 1972 in Potsdam, hat sich als Journalistin vor allem durch ihre intensiven Porträts und Reportagen einen Namen gemacht. Von 1998 bis 2004 war sie Reporterin beim „Tagesspiegel“; seit 2004 ist sie Autorin bei der „Zeit“ in Berlin. Für ihre Reportagen erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Theodor-Wolff-Preis, den Axel-Springer-Preis und den Deutschen Reporterpreis. Ihr Buch „Sei dennoch unverzagt. Gespräche mit meinen Großeltern Christa und Gerhard Wolf“ (2013) war ein Bestseller. Zuletzt erschien von ihr der Band „Unter Druck. Wie Deutschland sich ver- ändert“ (S. Fischer 2019).

Veranstaltungen

    / 7/5 € / Deutsche Nationalbibliothek / Gespräch

    Ute Frevert „Mächtige Gefühle“

    Ute Frevert im Gespräch mit Jana Simon … Wir leben, so scheint es, in Zeiten der Daueraufgeregtheit. Fakten werden durch gefühlte Wahrheiten infrage gestellt; Extreme aller Couleur finden mit einfachen Antworten auf komplexe Fragen immer mehr Zuspruch. In ihrem neuen Buch „Mächtige Gefühle. Von …

    Moderation: Jana Simon
    Mitwirkende: Ute Frevert