Julia WasenmĂŒller

hat sich als Jugendliche auf ein Stipendium beworben, fĂŒr das sie sich ĂŒber einen Gegenstand beschreiben musste. Sie brachte einen Marco-Polo-Reiseguide aus den 90ern mit und sagte, sie wolle Auslandsreporterin werden. Andere Teenies stellten sich mit FechtstĂ€ben vor. Zehn Jahre spĂ€ter lebt und schreibt Julia WasenmĂŒller in Buenos Aires und Berlin und ist froh darĂŒber, dass sie bis heute nicht weiß, was an einem Mittelalter-Ritter*innen-Sport cool sein soll. Sie schreibt u. a. fĂŒr die taz und das Missy Magazine.

Veranstaltungen

    / freier Eintritt / Conne Island / Lesung / 420 Min.

    Release der PS #6: Das ProsadebĂŒt

    Lesung & feministisches Soli mit Suppe, Kuchen, Sekt und Maske. Es lesen Anna Hetzer, Christine Koschmieder, Daria Majewski, Elena Saburdjajew, Eva Schörkhuber, Henrike Lorenz, Kaśka Bryla und Julia Wasenmüller. Moderation: PMS – Postmigrantische Störung 
 PS: Anmerkungen zum â€Š

    Mitwirkende: Anna Hetzer, Christine Koschmieder, Daria Majewski, Elena Saburdjajew, Eva Schörkhuber, Kaƛka Bryla, Julia WasenmĂŒller