Kinga Tóth

wurde 1983 in Sárvár, Ungarn geboren, lebt in Berlin. Sie ist Sprachwissenschaftlerin, Klang-Poetin, Illustratorin und Kulturmanagerin und sie arbeitet als Journalistin und Lektorin. Tóth schreibt auf Deutsch, Ungarisch und Englisch und stellt ihre Texte in Installationen und Performancen dar. Für ihre intermediale/internationale Arbeit bekam sie 2020 den Hugo Ball Förderpreis und den Bernard Heidsieck Prix.

Veranstaltungen

    / 3/5 € / Galerie für Zeitgenössische Kunst

    Vom Geben und Nehmen

    In diesem Jahr geht es in verschiedenen Formaten und Konstellationen um Fragen zum „Geben und Nehmen“: Welche Bündnisse schaffen Zusammenhalt? Welche Unterschiede gilt es anzunehmen, um ein Zusammenleben zu ermöglichen? Und wie spiegelt sich das alles in der Literatur wider? 17:30Uhr / Bibliothek …

    Moderation: Julia Dathe, Lara Hampe
    Mitwirkende: Philipp Böhm, Thorsten Krämer, Janna Steenfatt, Shida Bazyar, Dagmara Kraus, Anne Munka, Kinga Tóth