Martin Reiner

geboren 1964 in Brno, wurde nach der politischen Wende des Jahres 1989 als Lyriker, Romancier und Verleger zu einer wichtigen Person des tschechischen literarischen Lebens. Von 1990 bis 2005 leitete er den neu gegrĂŒndeten BrĂŒnner Verlag Petrov, 2006 grĂŒndete er mit DruhĂ© město ein neues Verlagshaus und begann, sich als Lyriker und Prosaautor verstĂ€rkt seinem eigenen literarischen Schaffen zu widmen. Viele Jahre beschĂ€ftigte er sich intensiv mit dem Leben und Schaffen des tschechischen Dichters Ivan BlatnĂœ, dem er 2014 den umfangreichen Roman „BĂĄsnĂ­k“ („Der Dichter“) widmete, fĂŒr den er mit dem Magnesia Litera Preis und dem Josef-Ć kvoreckĂœ-Preis ausgezeichnet wurde.

Veranstaltungen

    / 7/5 € / Möbelkooperative SĂŒd / Lyrikhotel

    Lyrikhotel Eins „Hilfsschule Bixley“

    Mit Jan Faktor und Annette Simon (Berlin) & Martin Reiner (Brno), Moderation: Lubomír Sůva (Brno/Göttingen) Im Februar 1948, wenige Wochen nach der kommu­nistischen Machtübernahme, nutzte Ivan Blatný, der gefeierte Jungstar der tschechischen Literatur, einen Stipendienaufenthalt in â€Š

    Moderation: LubomĂ­r SĆŻva
    Mitwirkende: Jan Faktor, Annette Simon, Martin Reiner