Sibylla Vričić Hausmann

geboren 1979 in Wolfsburg, studierte Literaturwissenschaften, Linguistik und Philosophie in Münster und Berlin. Im Anschluss lebte sie für drei Jahre in Bosnien und Herzegowina, wo sie an einem Theater arbeitete. Ein zweites Studium absolvierte sie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig, seitdem lebt sie mit ihrer Familie in Leipzig. Zuletzt erschien der Gedichtband 3 FALTER (poetenladen 2018), der vom Haus für Poesie zu einem der vier besten Lyrikdebüts des Jahres gewählt wurde und für den sie den Orphil-Debütpreis erhielt. Weitere Auszeichnungen: Arbeitsstipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen (2016), Aufenthaltsstipendium am Literarischen Colloquium Berlin (2019).

Veranstaltungen

    / 5/7 € / Alte Post Lindenau / Lesung und Gespräch

    Lyrikhotel Zwei

    „Die Sprache der kĂĽhnen Behauptung“, schreibt Rebecca Solnit, „ist einfacher, weniger anstrengend, als die Sprache der Nuancierung, der Ambiguität, der Spekulation“. Es sind die zwei groĂźen nichtfiktionalen literarischen Genres Essay und Lyrik, die sich in der unsicheren, tastenden Fortbewegung â€¦

    Mitwirkende: Sibylla Vričić Hausmann, Daniela Seel