An Worten wachsen

Shared Reading zu Gast beim ­Literarischen Herbst

 /  Eintritt frei  /  Stadtbibliothek, Oberlichtsaal  /  Lesung

Im Rahmen des Literarischen Herbsts findet in der Stadtbibliothek Leipzig ein offener Lesekreis im Format Shared Reading statt. Die Leseleitung ĂĽbernimmt GrĂĽnder und Sozialunternehmer Carsten Sommerfeldt, der Shared Reading (nach Hamburg, Berlin, Frankfurt und Heidelberg) nun zum ersten Mal in Leipzig vorstellt.

Shared Reading basiert auf der einfachen aber kraft­vollen Idee, Worte auf sich wirken zu lassen. Ein literarischer Text wird laut gelesen, als sinnliche Erfahrung in einem geschützten Raum. Menschen begegnen sich und anderen, begleitet von einem Leseleiter. Dieser erleichtert und ermöglicht den Teilnehmenden den Zugang zu großartiger Literatur. Er ermutigt, stellt Fragen, leitet über in das Gespräch zum Gehörten/Gelesenen.

Shared Reading ist weder Therapie noch Buchclub oder ambitionierter Literaturkreis, sondern eine Methode, in einer Atmosphäre unangestrengter Offenheit die wohl­tuende Entfaltung der Literatur, von Texten und Wörtern, zu fördern. Kein Vorwissen ist nötig, Erfahrungswissen hat jeder genug. Wer zuhört, gehört bereits dazu.

www.shared-reading.de