Daniela Dröscher „Lügen über meine Mutter“

Daniela Dröscher liest aus ihrem neuen Roman, Miryam Schellbach moderiert

 /  5/7 €  /  Literaturhaus im Haus des Buches  /  Lesung und Gespräch

Mit „Lügen über meine Mutter“ (Kiepenheuer & Witsch) ist Daniela Dröscher ein feinsinniges und traurig-schönes Buch gelungen. Das Leben einer Familie im Westdeutschland der 1980er Jahre wird von einem Thema beherrscht: dem Körpergewicht der Mutter. Berührend und klug erzählt Dröscher vom Kammerspiel Familie, von subtiler Gewalt, aber auch von Verantwortung und Fürsorge. Vor allem aber ist der Roman ein tragisch-komisches Buch über eine starke Frau, die nicht aufhört, für die Selbstbestimmung über ihr Leben zu kämpfen. Dieser autofiktionale Roman ist ein Kunststück zwischen der packenden Erzählung aus Kinderperspektive und den essayistischen Reflektionen einer erwachsenen Frau, von der Kritik gefeiert und auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis.

Eine Veranstaltung des Literarischen Herbstes in Kooperation mit dem Literaturhaus Leipzig.

Moderation: Miryam Schellbach
Mitwirkende: Daniela Dröscher