Ein Vierteljahrhundert fĂŒr die Literatur

 /  9/7 €  /  Ost-Passage Theater  /  Lesung

Lesenacht des Deutschen Literaturinstituts zum 25-jĂ€hrigen Bestehen mit den Absolventinnen Luise Boege, Lucy Fricke, Sandra Gugić, Martina Hefter, Enis Maci, Katja Oskamp, Ulrike Almut Sandig, Sibylla Vričič Hausmann und Judith Zander. Josef Haslinger hĂ€lt eine Festrede.

Wenige Institutionen prĂ€gen die gegenwĂ€rtige literarische Landschaft im deutschsprachigen Raum so nachhaltig wie das Deutsche Literaturinstitut Leipzig. Mittlerweile wurden mehr als 350 literarische Arbeiten von Absolvent*innen veröffentlicht – Lyrikbände, Theaterstücke, ErzĂ€hlsammlungen und Romane, viele davon mehrfach ausgezeichnet und übersetzt. Aus Anlass des 25-jĂ€hrigen Bestehens geben neun ehemalige Studierende Einblicke in ihre aktuellen Arbeiten. Vorgestellt werden sie von jĂŒngeren Kolleg*innen, die momentan in der WĂ€chterstaße 34 studieren. Josef Haslinger, der seit 1996 die Entwicklung des Literaturinstituts maßgeblich mitgeprägt hat, hĂ€lt zum Auftakt eine Festrede.

Gefördert vom Deutschen Literaturfonds und der UniversitÀt Leipzig.