Lyrikhotel Eins

Martina Hefter (Leipzig) und Daria Pauke (Chemnitz)

 /  5/7 €  /  Möbelkooperative SĂĽd  /  Lesung und Gespräch

Kann man Schreiben wirklich lernen? Und: Was macht ein gutes Gedicht aus? 2022 hat der Sächsische Literaturrat ein Mentoringprogramm zur Förderung begabter Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus Sachsen aufgelegt. Im Genre Lyrik arbeitet die Dichterin und Performancekünstlerin Martina Hefter als Mentorin mit der Nachwuchsautorin Daria Pauke zusammen. 2023 werden die beiden ihre Arbeit in einem öffentlichen Werkstattgespräch bilanzieren. Wenn Martina Hefter
und Daria Pauke im Lyrikhotel erstmals gemeinsam vor Publikum auftreten, gilt eins verlässlich: Es könnte auch schön werden.

Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Sächsischen Literaturrat e. V.

Lyrikhotel

Wenn ich das Fenster öffne, ist die Welt bei mir zu Gast.
–Joseph Roth

Das Hotel ist geprägt von einer Vielzahl zufällig versammelter Schicksale und den dazugehörigen Geschichten, die sich perfekt eignen, in einer Art Mikrokosmos gesellschaftliche Strukturen und Beziehungen nachzubilden. Uns scheint dieser transitorische Raum – in dem man sich heimisch fühlen kann, ohne hier zu Hause sein zu müssen – wie geschaffen für Poesie.

Wir haben zwei renommierte Leipziger Autorinnen gebeten, sich für je einen Abend eine besonders geschätzte Kollegin aus dem deutschsprachigen Raum einzuladen. Wie immer gilt: Keine Moderation, keine thematischen Vorgaben, alles ist erlaubt! In diesem Jahr treffen die in Leipzig lebenden Dichterinnen Martina Hefter und Sibylla Vričić Hausmann auf die Nachwuchsautorin Daria Pauke und die als Lyrikerin, Übersetzerin und Verlegerin vielfach preisgekrönte Daniela Seel. Hotels auf Zeit für diese außergewöhnlichen Begegnungen sind wieder der Laden der Möbelkooperative Süd und eine Künstler-Wohnung in der Alten Post Lindenau.