Vom Geben und Nehmen

Ein interdisziplinĂ€res Campusprogramm der Literaturzeitschrift Edit in Kooperation mit der Galerie fĂŒr Zeitgenössische Kunst

 /  3/5 €  /  Galerie fĂŒr Zeitgenössische Kunst

In diesem Jahr geht es in verschiedenen Formaten und Konstellationen um Fragen zum „Geben und Nehmen“: Welche Bündnisse schaffen Zusammenhalt? Welche Unterschiede gilt es anzunehmen, um ein Zusammenleben zu ermöglichen? Und wie spiegelt sich das alles in der Literatur wider?

17:30Uhr / Bibliothek

Brotjobs & Literatur

In der neu erschienenen Anthologie „Brotjobs & Literatur“ wird Klartext gesprochen: Wie finanziert sich eigentlich das Schreiben? Welche Brotberufe wirken in literarische Texte hinein? Philipp Böhm, Thorsten Krämer und Janna Steenfatt lesen ihre Texte. Moderation: Julia Dathe.

19 Uhr / Auditorium

Shida Bazyars liest aus ihrem Roman „Drei Kameradinnen“

In Shida Bazyars „Drei Kameradinnen“ (Kiepenheuer & Witsch) ist der Bund der Freundschaft auch eine Form der Kampfansage inmitten einer Gesellschaft, deren Bedürfnis nach Distinktion Ausschlüsse produziert. Ist bedingungslose Freundschaft eine Möglichkeit, mit Differenzen produktiv umzugehen? Wir sprechen mit Shida Bazyar über Vertrauen und über den Mut, einen (literarischen) Kanon neu zu denken.

Moderation: Lara Hampe.

21 Uhr / Black Box

Vom Geben und Nehmen

Ein interdisziplinäres Campusprogramm der Literaturzeitschrift Edit in Kooperation mit der Galerie für Zeitgenössische Kunst

In diesem Jahr geht es in verschiedenen Formaten und Konstellationen um Fragen zum „Geben und Nehmen“: Welche Bündnisse schaffen Zusammenhalt? Welche Unterschiede gilt es anzunehmen, um ein Zusammenleben zu ermöglichen? Und wie spiegelt sich das alles in der Literatur wider?

17:30Uhr / Bibliothek

Brotjobs & Literatur

In der neu erschienenen Anthologie „Brotjobs & Literatur“ wird Klartext gesprochen: Wie finanziert sich eigentlich das Schreiben? Welche Brotberufe wirken in literarische Texte hinein? Philipp Böhm, Thorsten Krämer und Janna Steenfatt lesen ihre Texte. Moderation: Julia Dathe.

19 Uhr / Auditorium

Shida Bazyars liest aus ihrem Roman „Drei Kameradinnen“

In Shida Bazyars „Drei Kameradinnen“ (Kiepenheuer & Witsch) ist der Bund der Freundschaft auch eine Form der Kampfansage inmitten einer Gesellschaft, deren Bedürfnis nach Distinktion Ausschlüsse produziert. Ist bedingungslose Freundschaft eine Möglichkeit, mit Differenzen produktiv umzugehen? Wir sprechen mit Shida Bazyar über Vertrauen und über den Mut, einen (literarischen) Kanon neu zu denken.

Moderation: Lara Hampe.

Eine Literaturperformance von BALIK_BALIK

Das interdisziplinäre Soundart­Kollektiv BALIK_BALIK setzt sich aus Dagmara Kraus, Anne Munka und
Kinga Tóth zusammen und widmet sich seit diesem Jahr der Verbindung von Klangkunst und experimenteller Lyrik. Mit ihrer Literaturperformance feiert ihr neues Programm Premiere.

22 Uhr / Café DAS KAPITAL

Ausklang mit Djane Alicia Franzke

Alicia Franzkes Set greift das Thema „Vom Geben und Nehmen“ musikalisch­essayistisch auf.

Diese Veranstaltungen werden gefördert im Rahmen von NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundes­ regierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds.