SolidaritĂ€t und gute BĂŒcher

Kauf’ vor Ort, sonst ist er fort:
Die Einbußen sind groß, doch Corona beschert dem lokalen Buchhandel auch neue MöglichkeitsrĂ€ume

Krise als Chance? Die Frühjahrssaison ist zu großen Teilen ins Wasser gefallen, und in den Büchern stehen rote Zahlen. Dennoch haben sich Verlage und Buchhandlungen zum ersten Mal seit langer Zeit als resilent und belastbar erlebt. Unabhängige Buchhändler nehmen Bestellungen an und tragen sie zur Abholung zum nächsten Geschäft, das noch öffnen darf, sei es Bäcker oder Bioladen. Reihenweise karren sie mit Lastenfahrrädern ihre Bücher selbst zu den Kunden. Auf einmal kommt es auf Marktmacht und gute Platzierungen in Amazons Empfehlungsalgorithmus nicht mehr an – sondern auf Solidarität und gute Bücher. Während des Literarischen Herbstes unterstützen uns sieben tolle Leipziger Buch- handlungen. Schauen Sie dort auch an den restlichen Tagen des Jahres mal vorbei – es lohnt sich.